Dry Aging – die besondere Art

Um einen weiteren Schritt näher an Natürlichkeit und Nachhaltigkeit zu kommen, haben wir uns jetzt ganz bewusst wieder auf die älteste und traditionellste Art der Fleischreifung zurückbesonnen, der Trockenreifung. Jedes Fleisch wäre direkt nach der Schlachtung zäh und hätte wenig Geschmack, es wird erst durch eine fachgerechte und kontrollierte Lagerung und Reifung zart, aromatisch und bekömmlich. Gereiftes Fleisch gart schneller und bleibt saftig und lecker. Zur Trockenreifung (Dry Aging-Reifung) wird das Fleisch am Knochen belassen und hängend gelagert. Diese Methode ist als "Abhängen" altbekannt, bedarf aber einer deutlich längeren Reifezeit, denn im Unterschied zu anderen Verfahren geschieht die Dry Aging-Reifung langsam in bis zu 8 Wochen.

Unser Dry-Aged-Rindfleisch reift schonend in einem ganz besonders milden Klima, mit geringer Luftfeuchtigkeit und sanft geführten Luftströmen. Die Fleischstruktur wird zart und durch den Wasserverlust von bis zu 30% intensiviert sich der Fleischeigengeschmack. Dry Aged Beef ist besonders bei Gourmets sehr beliebt.